bvvp Pressemitteilung

Der bvvp verabschiedet Resolution zur elektronischen Patientenakte: Hoheit über Daten muss bei PatientInnen liegen

 

Kassel, 23.03.2019. Der bvvp begrüßt – gemäß seiner am 23. März 2019 auf der Bundesdelegiertenversammlung des Verbands verabschiedeten Resolution – dass die Nutzung der von der jeweiligen Krankenkasse angelegten elektronische Patientenakte für die PatientInnen freiwillig ist.

Laut Gesetz haben die Krankenkassen, die verpflichtet sind, ihren Versicherten spätestens ab dem 1. Januar 2021 eine von der gematik zugelassene elektronische Patientenakte (ePa) zur Verfügung zu stellen – keinen Zugriff auf die ePA–Daten und das, obwohl die Akten auf den Servern der Krankenkasse liegen.

In dieser sollen Daten über Befunde, Diagnosen, Therapiemaßnahmen, Behandlungsberichte sowie Impfungen gespeichert werden und so eine lebenslange fall- und einrichtungsübergreifende Dokumentation über PatientInnen möglich sein (Paragraf 291a SGB V). Dadurch soll die Zusammenarbeit zwischen unterschiedlichen BehandlerInnen verbessert und erleichtert werden.

Für den bvvp ist es unabdingbar, wie er in seiner Resolution hervorhob, dass PatientInnen zu jeder Zeit die Hoheit über ihre eigenen Daten behalten und damit jederzeit darüber entscheiden, welche Daten in die ePA eingestellt, welche Daten wieder gelöscht werden und wer Zugriff auf welche Daten hat.
Es muss untersagt sein, dass finanzielle oder andere Vorteile für die Versicherten an die Bereitstellung ihrer Daten gekoppelt werden.

Grundlegend für den bvvp ist, wie er in seiner Resolution deutlich machte: Daten aus der Behandlung psychisch kranker Menschen benötigen höchstmöglichen Schutz.

Den vollständigen Text im Wortlaut entnehmen Sie bitte der im Anhang beigefügten Resolution (https://bvvp.de/interessenvertretung/#pm)

20190323 Resolution zur elektronischen Patientenakte

Für den bvvp

Dipl.-Psych. Benedikt Waldherr
1. Vorsitzender
Kassel, 23. März 2019

2019-03-27T11:29:27+02:00
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.